Markus Fritz, 04.07.2021

 

European League 2021 in Kaltbrunn

Die Spiele, welche an 4 Tagen ausgetragen wurden, konnten sowhl die Zuschauer wie auch die Wettkämpfer selber sehr begeistern. Die Matches wurden in sehr hohem Tempo und genialer Spielqualität ausgetragen - kein Wunder beim Palmares der anwesenden Teams aus der Slovakei, Frankreich, Italien, Deutschland, Spanien und der Schweiz.

 

Versönlicher Abschluss für Linth

Bei der neuerlichen Ausgabe der Partie Linth vs Frankfurt war bei den Einheimischen am Sonntag Morgen um 09:30 wohl noch ein wenig der Kater von der Party am Vorabend zu spüren, anders war der müde Auftritt anfänglich nicht zu erklären. Langsam und schläfrigt wirkte das Dorfteam gegen die Deutschen Grossstädter - welche dann promt mit 1:0 in Führung gingen. Bis zum 2:2 schienen die Linth-Spieler im Tiefschlaf, ehe sie dann aufdrehten und mitunter dank 6 Toren von Topskorer Sandro Rickenbach das Spiel um Platz 3 im Presidents Cup mit 14:3 klar für sich entschieden.

Das zweite Schweizer Team konnte sich gegen Padova mit einem 2:0 Sieg den Pokal im Presidents Cup sichern. Somit geht wenigstens der kleine Pokal in die Schweiz.

 

European League

Das Finale im Kampf und den grossen Kübel bestritten die Spanier aus Valladolid gegen die Franzosen aus Rethel. Beide Teams zeigten sich von der Besten Seite und spielten sehr schnelles und für den Zuschauer attraktives Inlinehockey. Valladolid konnte sich jedoch gegen die sehr starken Diables de Rethel nicht durchsetzen und verlor das Finale mit 0:3 gegen die Franzosen. Das Team von Rethel war mit 3 Franzosen, 1 Italiener und 9 Tschechen angetreten.

 

Sandro Rickenbach gewinnt die Goal-Skorerwertung

Einen Titel können sich die einheimischen Figthers gutschreiben lassen. Sandro Rickenbach holte mit 12 Toren den 1. Rang in der Goal-Skorerwertung. Ein riesen Erfolg für Sandro und die Mannschaft.

211714984_2891845677697221_5355622440255008326_n
211714984_2891845677697221_5355622440255008326_n

208900937_2891843987697390_6380374172980107333_n
208900937_2891843987697390_6380374172980107333_n

212142030_2891844487697340_2890619054853708766_n
212142030_2891844487697340_2890619054853708766_n

211714984_2891845677697221_5355622440255008326_n
211714984_2891845677697221_5355622440255008326_n

1/3

Markus Fritz, 03.07.2021

 

European League Pokal

Den Pokal in der European League machen die Spanier aus Valladolid gegen die Franzosen aus Rethel untereinander aus. Die Spiele am Samstag in der Oberklasse waren von viel Tempo, Kampf und vielen Toren geprägt. Die Zuschauer kamen da voll auf ihre Rechnung. Das Finalspiel findet am Sonntag 15:30 statt.

 

Presidents Cup

Die einheimischen des ihcSF Linth mussten kurz vor dem Mittag gegen die zweite Schweizer Mannschaft Z-Fighters Oberrüti-Sins ran. Durch mehrere Verletzte reduziert hatte das Team von Coach Hofstetter von Anfang an sichtlich zu kämpfen und unterlag den Z-Fighters mit 4:2.

Im zweiten Spiel dieser Gruppe für Linth dominierten sie Frankfurt mit hohem Tempo und vielen Abschlüssen. Beim 8:0 Erfolg durften sich Küttel, Dietrich, Vozdecky, Rickenbach (3x), Portmann und T.Schnyder Tore gutschreiben lassen. Sandro Rickenbach steht mit 6 Toren in der Goal-Skorerliste als 1. Schweizer an 6. Stelle vor dem letzten Spiel. Mit ein paar Punkten im letzten Spiel am Sonntag Morgen 09:30 gegen Frankfurt ist da noch etwas gegen vorne drin.

Markus Fritz, 02.07.2021

 

European League - Out für ihcSF Linth

Auch am zweiten Tag wurden wieder Spiele auf höchstem Niveau gezeigt, obwohl die Akteure bereits mehrere Spiele in den Beinen hatten und die Temperatur heute in der Halle deutlich höher war als am Tag davor.

 

Die Mannschaft von Coach Chris Hofstetter musste einen Sieg gegen die Deutschen aus Berlin liefern, wollten sie noch weiter um den European League Pokal mitreden. Im Spiel gegen die Berliner zeigte sich der ihcSF Linth in der Offensive von der Besten Seite, in der Defensive gingen sie aber zu wenig konsequent zu Werke. Das Spiel war immer sehr ausgeglichen, mal führten die Berliner, dann wieder die einheimischen aus Kaltbrunn. Wenige Minuten vor Ende lag Linth 4:3 vorne und sah schon fast wie der Sieger aus, ehe die Deutschen den Ausgleich und kurz darauf den 5:4 Führungstreffer erzielen konnten. Linth konnte dem nicht mehr entgegen wirken und verlor ein hart umkämpftes Spiel, was zugleich das Out aus dem European League Cup bedeutete.

 

Presidents Cup

Am Abend mussten das Team um Captain Lukas Dietrich wieder in die Hosen, noch während die Schweizer Fussball Nati im Public Viewing vor der Halle die Gäste begeisterte. Gegen Padova, welche man am Tag davor noch im Griff hatte und 2:0 gewinnen konnte, war deutlich der Frust über das Ausscheiden in der European League zu sehen. Es fehlte der letzte Wille etwas zu bewegen, die Luft war schlicht draussen. Die Italiener gwannen das Spiel diskussionslos mit 8:3. 

Am Samstag warten noch die Z-Fighters (11:15) und die Mainprimaten aus Frankfurt (17:45) als Gegner im Kampf um den Presidents Cup auf ihcSF Linth.

Markus Fritz; 01.07.2021

 

European League hat gestartet

Am Donnerstag Morgen starteten die besten Teams aus Europa in die Spiele um den Pokal der European League. In acht Spielen wurde am ersten Tag um Punkte gekämpft.

 

Den Spieltag eröffneten die Z-Fighters aus Öberrüti-Sins gegen das Französiche Team aus Rehtel, ihres Zeichen ein absoluter Favorit auf den Titel. Dies zeigten sie auch und erteilten der Schweizer Mannschaft eine 8:1 Lektion. Das einheimische Team des ihcSF Linth musste am Mittag gegen die Spanier aus Valladolid ran. Obwohl LInth die ersten 10 Minuten das Spiel gut in der Hand hatte, schaute nichts zählbares heraus. Nach individuellen Fehlern skorten die Spanier jeweils eiskalt und siegten am Ende verdient mit 5:1. Linth hatte ein wenig Mühe nach einem Jahr ohne Ernstkampf (Covid 19 Pause) in den gewohnten Spielrhytmus zu kommen, während die Spanier bereits länger eine Meisterschaft austragen und   somit schneller ins Spiel fanden.

 

ihcSF Linth vs Ghosts Padova (ITA)

Das zweite Spiel für Linth am Donnerstag wurde am Abend nach der offiziellen Eröffnungszeremonie um 21:00 Uhr gespielt. Den zahlreich anwesenden Zuschauern wurde ein interessantes und schnelles Spiel gezeigt. Linth konte die Italiener aus Padova von Anfang an kontrollieren, blieb jedoch lange ohne Torerfolg. Erst 4 Minuten vor Schluss konnte Portmann mit einem schönen Abschluss erstmals einnetzen, bevor dann Edri 3 Minuten später zum 2:0 Schlussstand traf. Dank diesem Sieg ist es Linth weiterhin möglich die Finalrunde im Kampf um den European League Pokal zu erreichen - mit einem Sieg gegen Berlin am Freitag Mittag sollte das machbar sein.

ihcsf_el21_-82
ihcsf_el21_-82

ihcsf_el21_-81
ihcsf_el21_-81

ihcsf_el21_-9
ihcsf_el21_-9

ihcsf_el21_-82
ihcsf_el21_-82

1/11

Markus Fritz, 23. Juni 2021 

 

Europäische Spitzenklasse zu Gast in Kaltbrunn 

Vom 1. Bis 4. Juli trifft sich die europäische Spitzenklasse im Inline Hockey in der Raiffeisen-Arena in Kaltbrunn. Dieser Grossanlass findet zum ersten Mal in der Schweiz statt. Der ihcSF Linth ist dabei Organisator und Gastgeber. 

 

Vom Mittwoch 1. Juli bis Sonntag 4. Juli gastieren in Kaltbrunn die besten Inline Hockey Teams Europas und spielen um den Pokal der European League, sowie den Presidents Cup. Die Teams aus Italien, Spanien, Deutschland, Slovakei und der Schweiz spielen in 3 Gruppen eine Qualifikation aus. Die besten 4 Mannschaften der Qualifikationsrunde duellieren sich im Anschluss in den Finalspielen um den European League Pokal, während die übrigen Teams untereinander den Presidents Cup ausspielen werden. Das Eröffnungsspiel mit Gastgeber ihcSF Linth, welcher sich als Schweizermeister 2020 für die European League qualifizierte, findet am Donnerstagabend um 21:45 Uhr statt. Von Freitag bis Sonntag sind dann laufend die besten Teams in der Raiffeisen-Arena zu sehen. Während des Turniers dürfen in der Halle nur eine limitierte Anzahl Zuschauer die Spiele unter Auflagen mitverfolgen. Daher wird es rund um die Halle einen grossen Festbereich zum gemeinsamen Mitfiebern geben, in dem an den Abenden der Spieltage zudem für viel Unterhaltung gesorgt wird. 

Zu Besuch in Kaltbrunn werden folgende Teams erwartet: Ghost Hockey Padova (ITA), MC Control Diavoli Vicenca (ITA), Mainprimaten Frankfurt (GER), Hauptstadt Jungs Berlin (GER), Dubnica Wild Kings (SVK), Club Molina Sport (ESP), CPLV Valladolid (ESP), Diables Rethel (FRA), Z-Fighters Oberrüti Sins (SUI), ihcSF Linth (SUI). 

Weitere Infos und Spielplan: www.europeanleague2021.ch